CDU vor Ort im Neubaugebiet in Weilerswist Süd

CDU vor Ort im Neubaugebiet in Weilerswist Süd
05.08.2020

Landratskandidat und Bürgermeisterkandidat im Neubaugebiet

Am heutigen Tag nutzten der Landratskandidat Johannes Winckler, der Bürgermeisterkandidat Alexander Welter, der Fraktionschef Hans Peter Nußbaum, der Parteichef Wolfgang Petersson, Kreistagskandidat Karsten Stickeler, der Ratskandidat im Wahlbezirk Süd Dino Steuer, sein Koppelkandidat Björn Völkel sowie die Koppelkandidatin aus dem 2. Wahlbezirk in Süd Nadine Kremer das sonnige Wetter, um sich im Wahlbezirk umzuschauen.

Erstes Ziel war unter anderem die Kindertagesstätte in Weilerswist Süd, welche aufgrund des erfreulichen Zuwachses sowohl im Neubaugebiet, aber auch im gesamten Gemeindegebiet, noch rechtzeitig durch einen zusätzlichen Bau erweitert wurde, um so Platz für alle Kinder zu schaffen.


Im Zuge dessen wurde auch die allgemeine Verkehrsproblematik in den verkehrsberuhigten Bereichen thematisiert. Festzuhalten war hierzu, dass ggf. neuralgische Punkte einer erneuten Betrachtung unterzogen werden.

Auf den schön angelegten Spielplätzen im Baugebiet konnten dann, natürlich unter Berücksichtigung der entsprechenden Abstandregeln, Gespräche mit Anwohnerinnen und Anwohnern geführt werden. Auch hier konnten wertvolle Erkenntnisse und Anregungen gewonnen werden.

Die Tour führte weiter zum “Fachmarktzentrum”, an welchem gegen 18 Uhr reger Betrieb herrschte. Schnell konnte man erkennen, dass die einzige Zufahrt in das Baugebiet sowie zum Fachmarktzentrum zu Rückstau im Straßenverkehr führte. Diese Feststellung war eine gelungene Überleitung zum Thema Bau der Osttangente und einer 2. Zufahrt für das Neubaugebiet. Nach kurzem Fußweg schaute man sich den Ortsrand des Baugebietes und die Lage der Osttangente an. Schnell war allen Beteiligten klar, dass die Fläche zwischen der geplanten Osttangente und dem Baugebiet prädestiniert für eine Grünanlage mit Spazier- und Joggingwegen, einigen Parkbänken sowie einer schönen Bepflanzung ist. Das idylische Bild eines Grüngürtels rund um ein Baugebiet...möglicherweise eine Zukunftsvision auch für kommende Neubaugebiete.

Alle Beteiligten waren sich nach Abschluss dieser Tour einig, dass hier noch einige Dinge unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürgern geplant und beschlossen werden können.