CDU Ortsunion Weilerswist wählte neuen Vorstand

CDU Ortsunion Weilerswist wählte neuen Vorstand
15.10.2019

Am 15. Oktober 2019 tagte die Mitgliederversamlung der Ortsunion Weilerswist. Allein die Örtlichkeit ließ vermuten, dass es keinerlei Berührungsängste zu anderen Ortsteilen gab. Man traf sich in dern Räumlichkeiten der Karnevalsgesellschaft "Mer gon vör" Vernich 1900 e. V. in der ehemaligen Grundschule Vernich. Der Raum war gefüllt und die Stimmung war ausgesprochen gut.

In der Sitzung haben die Mitglieder Dino Steuer erneut als Vorsitzenden der Ortsunion bestätigt. Björn Völkel wurde ebenfalls von den Mitgliedern zum Stellvertreter  wiedergewählt. Als Schriftführer innerhalb der Ortsunion fungiert ab sofort Stefan Georg Müller. Zum Beisitzer wurden Hans-Peter Nussbaum, Paul Nussbaum, Mariette Sahm, Maximilian Nolden, Hans-Josef Engels sowie Hans-Josef Schumacher gewählt.

Im weiteren Verlauf der Sitzung haben der Gemeindeverbandsvorsitzende Wolfgang Petersson und der Fraktionsvorsitzende Hans-Peter Nussbaum  aus der Arbeit der Fraktion und zum Bürgermeisterkandidat Rechtsanwalt Welter berichtet.

Sichtlich erfreulich war auch die spannende, lebhafte Diskussion mit den Mitgliedern über mögliche Themen für die kommenden Jahre. In diesem Zusammenhang wurde auch über die Kandidatenvorschläge der Ortsunion an die Aufstellungsversammlung im Gemeindeverband Weilerswist und im Kreisverband Euskirchen beraten und ein Votum herbeigeführt. Auch hier werden Veränderungen und Wandel sichtbar. So möchte ich Jean-Jacques Rousseau zitieren „Die Jugend ist die Zeit, die Weisheit zu lernen. Das Alter ist die Zeit, sie auszuüben.“ In diesem Zitat steckt viel Wahrheit. Während junge Menschen oft so leben, als gäbe es kein Morgen, sitzen alte da und machen sich ihre Gedanken, viel haben sie in ihrem Leben erfahren und gelernt. Noch mehr würden sie gerne an die Jungen weitergeben..und diese Zeit scheint gekommen.

Einheitlich war zu vernehmen, dass es auch unsere Aufgabe ist, auf die Fragen der jüngeren Generation eine Antwort zu geben und der älteren Generation auch für die Zukunft weiterhin in der Gemeinde Weilerswist einen angenehmen und attraktiven Wohnort zur Verfügung zu stellen. So konnte gerade dieser Punkt durch Erwin Jakobs, welcher als Gast und "Neuer" in den Reihen der Ortsunionsvorsitzenden begrüßt wurde, mit vielen Argumenten und Ideen zu einer interessanten Diskussion beitragen.

Mit den besten wünschen für die kommende politische Tätigkeit konnten alle Mitgliederinnen und Mitglieder den Abend noch bei einem gemütlichen Austausch ausklingen lassen.